Kiel: Fassade der neuen Landstromanlage für Kreuzfahrtschiffe

Die von Consens Bautechnik errichtete Aluminium-Lochblechfassade wird mittels computergesteuerter LED-Hinterleuchtung als Großbildschirm eingesetzt.

Direkt am Ostseekai in Kiel, einem der zentralen Anleger international verkehrender Kreuzfahrt- und Fährschiffe in Schleswig-Holstein, errichtet Consens Bautechnik seit Anfang September 2020 eine ganz besondere Fassadenbekleidung für ein ganz besonderes Gebäude. Die individuelle Aluminium-Lochblechfassade, entworfen von den BSP Architekten aus Kiel, verhüllt eine neue 16-Megavoltampere-Landstromanlage für Kreuzfahrtschiffe, die bereits in Betrieb genommen worden ist und in ihrer Dimension bislang einzigartig in Deutschland ist.  

Die champagnerfarbenen Lochblech-Kassetten aus Aluminium lehnen sich farblich an die Fassade des bestehenden Kreuzfahrtterminals an und werden mit einer computergesteuerten LED-Hinterleuchtung ausgestattet. Insgesamt werden hier 12.200 LEDs verbaut. Dem Betreiber bietet sich hiermit eine großartige Möglichkeit zur Nutzung der Fassade als Großbildschirm.

Neben der individuellen Lochung der Fassadenkassetten stellen die im Radius von 2 Metern abgerundeten Ecken des Gebäudes eine ganz besondere bautechnische Herausforderung für die Umsetzung der Fassadenbekleidung dar.

Zurück